AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Vom 21.01.2015

1. Geltungsbereich:

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Saskia Santifaller, Begegnung Mensch-Pferd, Mühlenstraße 27, 87640 Biessenhofen (nachfolgend „BMP“) und dem Käufer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt BMP nicht an, es sei denn, BMP hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Besteller im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

• Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen BMP in Geschäftsbeziehungen tritt, ohne dass diesen für die Geschäftsbeziehung eine gewerbliche, selbständige oder freiberufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

• Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit handeln. Behörden und öffentliche Einrichtungen werden wie Unternehmer behandelt.

Die folgenden allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten für alle von uns durchgeführten Kundenaufträgen, Bestellungen und Auslieferungen. Der Kunde erkennt diese Bedingungen durch Auftragserteilung sowie durch Entgegennahme der Lieferung als verbindlich an. Allen entgegenstehenden und unsere allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen widersprechenden Einkaufsbedingungen unserer Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Nebenabreden und Änderungen dieser Bedingungen sind nur dann rechtswirksam, wenn BMP dies ausdrücklich schriftlich bestätigt hat.

 

2. Vertragsschluss:

Der Vertragsabschluss zwischen BMP und dem Käufer kommt durch schriftliche Bestellbestätigung von Saskia Santifaller zustande.

Für den Umfang der Lieferung ist die schriftliche Auftragsbestätigung von BMP maßgebend. Mündliche oder fernmündlich getroffene Nebenabreden, Vorbehalte, Änderungen oder Ergänzungen sind nur gültig, wenn sie von Saskia Santifaller schriftlich bestätigt wurden.

 

3. Zahlung:

Der komplette Kaufpreis wird kurz vor Auslieferung fällig. Die Bezahlung des Kaufpreises durch den Käufers erfolgt per Vorauskasse (Überweisung) auf das in der Bestellbestätigung angegebene Konto. Erst bei eingegangener Bezahlung erfolgt die Auslieferung der Ware.

Bei Bestellung eines Sattels, sind 50 % Anzahlung mit der Bestellbestätigung per Überweisung fällig und die restlichen 50 % kurz vor Auslieferung des Sattels per Überweisung.

Reparaturen und Begutachtungen sind zahlbar in bar vor Ort. Im Versandhandel und bei Sattelauslieferung erfolgt die Lieferung grundsätzlich nur per Vorauskasse. Falls bei Vereinbarung eines gewissen Zahlungszieles dieses überschritten wird, ist BMP berechtigt, für die Zeit vom Fälligkeitstag bis zum Zahlungseingang die jeweils üblichen Zinsen und Kosten zu verrechnen. Auch ist BMP berechtigt, dem Käufer alle weiteren Kosten der Zahlungseintreibung zu belasten.

 

4. Aufrechnung, Zurückbehaltung:

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von BMP unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

5. Preis:

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Preiserhöhungen infolge allgemeiner Preis- und Lohnerhöhungen behaltet BMP sich vor.

 

6. Gewährleistung/Garantie

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche bei Neuware beträgt 2 Jahre, sofern der Kunde Verbraucher ist. Sofern der Kunde Unternehmer /Firma ist, beträgt die Gewährleistung 1 Jahr. Bei gebrauchter Handelsware beträgt die Gewährleistung 1 Jahr, sofern der Kunde Verbraucher ist. Abnutzungen und Beschädigungen durch Benutzung sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

Bei Handelswaren haftet BMP unter Ausschluss aller sonstigen Ansprüche dem Kunden gegenüber nur insoweit, als der Vorlieferant /Hersteller BMP gegenüber haftet. Die Garantiebedingungen des Herstellers können auf der Internetseite des Herstellers entnommen werden und gilt ab Kaufdatum der Rechnung. Alle weiteren Ansprüche des Bestellers/Käufers oder Dritten, vor allem Ansprüche auf Ersatz von Schäden jedweder Art sind ausgeschlossen.

 

7. Retourwaren/Rückgabe

Vor jeder Rücksendung, ob berechtigt oder nicht, ist es unbedingt erforderlich, mit BMP in Kontakt zu treten. Sollten Retourwaren bei BMP eintreffen, über deren Rücknahme vorher keine schriftliche Kontaktaufnahme mit BMP stattgefunden hat, sind wir berechtigt, die Annahme der Ware zu verweigern und alle uns dadurch entstandenen Kosten dem Kunden anzulasten. Rücksendungen sind in jedem Fall frei Haus vorzunehmen und sind vom Käufer zu bezahlen. Sättel die nach Kundenwunsch (auch farbige Nähte und Keder, oder verschiedenfarbige Lederkombinationen) gefertigt wurden, oder maßgefertigte Sättel werden grundsätzlich nicht zurückgenommen, da sie auf kundenspezifische Wünsche gefertigt wurden. Gebrauchte Sättel werden nur auf Kommission zum Weiterverkauf zurückgenommen, der Rückkaufswert wird an dem Zustand des Sattels gemessen. Bei sehr gutem Zustand gilt: Sättel bis 3 Monate nach Kaufdatum Rücknahme abzüglich 30-40 % (je nach abnutzungsgrad), bis 6 Monate nach Kaufdatum abzüglich 40-55 % (je nach abnutzungsgrad). Bezahlung erfolgt dann beim erfolgreichen Verkauf durch BMP. Nach 6 Monaten ist eine Rückgabe nicht mehr möglich.

Diese Rücknahmevereinbarung gilt nur für unbeschädigte Sättel in sehr gutem Zustand. Alle gebrauchten Lammfellsättel und Zubehör für den Reitsport sind von der der Rücknahme ausgeschlossen.

 

8. Liefer- und Versandkosten:

Die Preise verstehen sich, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart, oder auf der Shopseite ausdrücklich für ein Produkt erwähnt, exklusive Verpackung und Transportkosten zum Kunden.

 

9. Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von BMP. Jede Verpfändung oder Sicherungsübereignung dieser Waren zugunsten Dritter ist ohne die Zustimmung von BMP ausgeschlossen.

 

10. Mängelhaftung:

Der Kunde hat die Ware bei Übernahme auf ihre vertragliche Beschaffenheit zu überprüfen. Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung, sowie sonstige Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Empfang der Ware, schriftlich mitzuteilen.

 

11. Datenschutz:

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben. Dieser Hinweis erfolgt entsprechend den Vorschriften des § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Durch die Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Er ist jederzeit berechtigt, seine Daten einzusehen und ggf. Angaben verändern bzw. löschen zu lassen. änderungs- oder Löschungswünsche richten sie bitte eine Email an info@sattlerei-santifaller.de

 

12.  Besondere Bedingungen beim Kauf eines Sattels

  • Durch den neu angepassten Sattel und durch gutes Training kann sich die Rückenmuskulatur und das Fettgewebe Ihres Pferdes verändern. Dies hat direkte Auswirkungen auf die Passgenauigkeit des neuen Sattels.
  • Verwenden Sie den Sattel nur für das Pferd, für den der Sattel angepasst wurde. Jeder Pferdewechsel hat eine Veränderung des Sattelkissens zur Folge.
  • Der Sitz des Reiters, sowie verwendete Sattelunterlage haben Einfluss auf die Position des Sattels nach der Ingebrauchnahme.

Für die 100% Passgenauigkeit eines angemessenen neuen Sattels am Pferd, sowie für die absolute Korrektheit der Sitzposition des Reiters können wir daher nur zum Zeitpunkt der Übergabe garantieren. Sollten aus den genannten Gründen Nachpolsterungen/Veränderungen am Sattel notwenig sein, sind diese als Nachbesserung zu verstehen.

Bitte pflegen Sie den Sattel nur mit den empfohlenen Pflegeprodukten.

 

13. Anwendbares Recht:

Es gilt Deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand ist Kempten.

 

14. Schlussbestimmung/salvatorische Klausel:

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.